Von der Idee zum Film

Von der Idee zum Film

Was passiert eigentlich alles Hinter den Kulissen bevor so ein Film von uns auf YouTube landet? Diese und weiter Fragen versuchen wir in diesem Artikel zu beantworten.

Alles beginnt mit einer Idee. Ob diese jetzt beim Duschen, Spazieren gehen oder beim allwöchentlichen Tandem Sprung in den Bergen von Albanien ist völlig egal. Zusammen mit dem ganzen Team versuchen wir dann diese Idee auszuarbeiten und uns eine coole Geschichte dazu einfallen zu lassen. Ihr wisst schon mit Dreiköpfige-Riesen-Affen, Explosionen, Katzenbabys und all das andere Zeug was ein guter Film braucht!

Anschließend wird überlegt in welchem Spiel sich diese Idee am besten umsetzen lässt. An dieser Stelle fliegen dann meistens auch die Dreiköpfige riesen Affen, Explosionen und Katzenbabys leider wieder raus. Schade!

Dann geht es weiter mit dem Drehbuch. Ein oder mehrere Autoren setzen sich also hin, schauen sich die ausgearbeitet Ideen an und beginnen damit diese in ein ordentliches Drehbuch zu verfassen (wir arbeiten hier im übrigen mit dem Hollywood Standard!). Das kann je nach Projekt und Komplexität einige Zeit dauern.

Ist das Drehbuch fertig, wird es von trainierten Affen gegengelesen und mit lauter lustigen Notizen versehen, was man noch ändern oder anpassen könnte. Meistens verziehen sich die Autoren danach einige Tage in eine Ecke und weinen vor sich hin.

Wurde das Drehbuch nach vielen hin und her nun endlich abgenommen kann es endlich mit den Vorbereitungen zum Dreh losgehen! Je nachdem in welchem Spiel gedreht werden soll ist hier noch einiges zu tun. In GTA müssen passende Locations gefunden werden und in Minecraft müssen passende Locations gebaut werden.

Weiter geht’s mit dem Dreh des Filmes. Einige professionelle Statisten stehen am Set, machen 100-250 mal die gleiche Bewegung während ein Kameramann das ganze aus verschiedenen Winkeln filmt und schlaue Kommentare abgibt wie "Das ganze nochmal von vorne!", "Guck mal mehr nach Links.", "Hast du gerade das Kind vom Tisch fallen lassen?" oder "Haben wir kein Paket? Okay dann nimm den Paketwagen in die Hand, das fällt sicher niemandem auf!"

Fast parallel zum Filmen beginnt das Synchronisieren. Zunächst werden die Rollen an die Synchronsprecher verteilt und dann gehen diese in ein stilles Kämmerlein und führen einen halben Dialog mit ihrem Mikrophon. Oder schreien es an. Oder machen "Ich werde gerade ins Gesicht geschlagen"-Geräusche. Ernsthaft von außen muss das total bescheuert klingen…

Wenn nun endlich alle Video und Ton Aufnahme beisammen sind kann der Film geschnitten werden. Zum Glück filmen wir nicht mehr auf Super-8-Film, das macht alles ein bisschen einfacher. Trotzdem ist hier noch jede Menge zu tun. Passende Kamera Winkel wählen, Musik und Soundeffekte heraussuchen und einfügen, Effekte einfügen, und vieles mehr.

Nun wird der Schnitt vom Team reviewed um mögliche Fehler im Schnitt oder sonstige Verbesserungen zu finden. Und dann ja dann ist es endlich so weit!

All diese Schritte, 2-3 Liter Schweiß, 125 Tassen Kaffee und mehrere GB an Internetdatenvolumen sind nötig bis ein Film endlich fertig ist und ihr in zu Gesicht bekommt. Wir hoffen, dass wir euch mit diesem Artikel ein bisschen näher bringen konnten, was wir eigentlich so den ganzen Tag bei Unrated machen.